Schernikau! Schlager! Rosenberg!

Ronald M. Schernikau, der derzeit vermutlich deswegen so beliebt ist, weil er längst begraben wurde, hat einiges gemeinsam mit Peter Hacks. Beide waren herausragende Schriftsteller, beide gingen vernünftigerweise in die DDR, beide schrieben Schlagertexte, Hacks für Lale Andersen, Schernikau für Marianne Rosenberg. Für Freunde des miserablen Schauspielers und Ex-Alzheimerpatienten Ronald „Star Wars“ Reagan ist der Song „Amerika“ nicht geeignet, für antideutsche Imperialismusbegeisterte leider auch nicht. Die an Schernikaus Œuvre Interessierten dürften hiermit eine ihnen womöglich bisher unbekannte Seite des Genies entdecken. Wie auch immer, Bühne frei, believe the hype!

Marianne Rosenberg – Amerika (MP3)
Marianne Rosenberg – Amerika (Text)

spiegelbilder cover


1 Antwort auf „Schernikau! Schlager! Rosenberg!“


  1. 1 Stanislaw Hirschfeld 29. Juli 2010 um 0:44 Uhr

    Da fällt mir ein: Handelt es sich bei „Lili Marleen“ eigentlich wegen der attestierten „wehrkraftzersetzenden Wirkung“ um einen „Nazischlager“? Und war Lale Andersen Nationalsozialistin, weil sie haarscharf der KZ-Haft entging? Geistesgestörte, gebt Antwort!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.