Der einzige Unterschied

„Karl-Theodor zu Guttenberg befindet sich eigentlich in guter Gesellschaft. Egal ob Goethe, Büchner, Heine, Brecht oder Thomas Mann – sie alle haben sich bei anderen bedient, ohne auch nur eine einzige Fußnote zu setzen. Mit dem Unterschied allerdings, dass sie dies als Künstler taten, nicht als Wissenschaftler.“ (dpa/Christoph Driessen/memo)


1 Antwort auf „Der einzige Unterschied“


  1. 1 Marke 02. März 2012 um 11:15 Uhr

    „Der einzige Unterschied“ ist das wenn Klein Webmasterlein abpinselt und es nicht ordenlich vermerkt er gleich mit teuren Abmahnungen belegt wird.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.